Schachfreunde  
  St.Johannes
  Spelle

 

Die Geschichte des Vereins

Die Schachfreunde St. Johannes Spelle, gegründet 1979, sind der einzige Schachverein in Deutschland, der einer Kirchengemeinde angehört.
Besonders erfolgreich sind die Schachfreunde St. Johannes im Jugendbereich, ca. 70 % der Vereinsmitglieder sind Jugendliche, die meisten unter 14. Der Verein arbeitet eng mit den örtlichen Schulen zusammen: Die Johannesgrundschule Spelle, die Vitus-Grundschule Venhaus sowie die Haupt- und Realschule Spelle. 

Zur Zeit stellt der Verein 4 Mannschaften, davon auch eine reine Nachwuchsmannschaft. Am höchsten spielt die Erste Mannschaft in der Verbandsliga West (5. Liga).

Bekannt geworden sind die Speller Schachfreunde bundesweit durch das Speller Mädchenschnellschachturnier, das einmal jährlich im September stattfindet. Das Mädchenturnier ist das größte reine Mädchenturnier in Deutschland.
Des Weiteren haben die Speller noch viele weitere Turniere veranstaltet, die größten Turniere waren 1997 und 1999 die Deutschen Vereinsjugend-Mannschaftsmeisterschaften für Mädchen der Altersgruppe U14.

Anfang 2002 haben die Schachfreunde St. Johannes Spelle eine hohe Auszeichnung erhalten: Die Gütesiegel des Deutschen Schachbundes für Jugendschach, Mädchen- und Frauenschach sowie Breitenschach, überreicht durch Verena Wegner, Referentin für Frauenschach im Deutschen Schachbund und Michael Juhnke, Vorsitzender der Deutschen Schachjugend.

Ein weiterer Höhepunkt der Vereinsgeschichte war das 25jährige-Jubiläum, welches am 04. Juli 2004 groß gefeiert wurde.

Seit nun mehr als 35 Jahren sind die Schachfreunde erfolgreich und tragen ihre Heimspiele stets in der Arche (ehemals Jugendheim) aus, welche sich direkt neben der Speller Kirche befindet.

 

Bitte bewerte diesen Beitag:  1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertung 5.00 (4 Bewertung)

Joomla templates by Joomlashine